Kurze Halloween Sprüche

Monster, Kürbisse und exzentrische Partys. Diese kurzen Sprüche drehen sich allesamt um Halloween.

An Halloween, ein Mal im Jahr, ist sogar Frankenstein ein Superstar.

Sonst bin ich 'ne süße Maus, doch an Halloween seh ich ganz böse aus.

Willst du Halloween nicht vergeigen, solltest du allen das Monster in dir zeigen.

An Halloween gehör ich zu den Durchgeknallten. Da küss ich sogar Spukgestalten.

Tollkirsche und Spinnenbein! Am 31. Oktober bist du endlich mein.

Vor Allerheiligen will ich auf Besen reiten. So wie in den guten, alten Zeiten.

Die Schönheitsskala von eins bis zehn bleibt an Halloween nicht bestehn.

Was? Ihr wollt meine Süßigkeiten? Fällt aus! Ich verhandle nicht mit Dieben.

Nach Halloween, das ist famos, geht auch gleich der Fasching los.

An Allerheiligen, nach der Party letzte Nacht, bin ich neben einer Nonne aufgewacht.

Was habe ich gelacht! Vor Allerheiligen hab ich mit einem Priester rumgemacht.

Elf Tage nach Halloween ist schon Karnevalsbeginn.

Das Tor zur Hölle aufgegangen. Mal sehen, wo wir da hingelangen.

Kürbisse sind wahnsinnig in! Das gilt zumindest an Halloween.

Am 31. Oktober küss ich die schönste Blume. Dabei seh ich aus wie ne Mumie.

Stellt Kürbisse vor euer Haus! Nur die können die nahende Zombiearmee abwehren.

Bringt die Gartenzwerge in Sicherheit und ersetzt sie durch grinsende Kürbisse!

Es gibt einen Tag im Jahr, da kann ich mich zeigen, wie ich wirklich bin: Halloween.

Vor Allerheiligen geht das Tor zur Hölle auf und Geisterscharen kommen heraus.

In der letzten Oktobernacht zeigen sich dunkle Gestalten in ihrer vollen Pracht.

Für die Halloweenfeier mach ich mich richtig schick, da wartet auf mich ein Höllenritt.

An Halloween haben wir nur eine Präferenz, zu zelebrieren die untote Dekadenz.

Drei Mal schwarzer Kater! Heut ist Halloween, oh teuflischer Vater.

Es gibt keine Nacht der Toten! So etwas gehört eigentlich verboten!

Wenn Kürbisse ihre Faxen machen, hast du bald nichts mehr zum Lachen.

Auf meinem neuen Besen flieg ich an Halloween dem Vollmond entgegen.

Der Höhepunkt der ganzen Feier ist der Tanz mit dem Ungeheuer.

Der Herrgott wird es mir verzeihen, wenn ich am 31. Oktober die Ruhe des Kirchhofs entweihe.

Sucht ihr den Kick und das reine Sein? Dann ladet 'nen Vampir auf eure Party ein.

Zeig allen deine untote Pracht in der letzten Oktobernacht.

Bei mir daheim erscheint ein Geist, der mich an den empfindlichsten Stellen beißt.

Ein Mal im Jahr ist meine schwarze Katze eine öffentliche Gefahr.

Zum Soundtrack von Kirchenliedern kommen die Toten auf die Erde wieder.

An Halloween, im Abendrot, schmink ich mich, als ob ich wäre, tot.

Im dunklen Wald, in einem Lebkuchenhaus, feiern wir in Saus und Braus.

Wer sich heut Nacht begibt auf die Balz, wacht auf mit einer Bisswunde am Hals.