Gute Sprüche zum Nachdenken

Treffende Wahrheiten betrachten die Dinge gerne aus einem etwas anderen Blickwinkel. Und das ist gut so! Diese Sprüche regen zum Nachdenken an.

Es gibt drei Wege, mit einer unangenehmen Wahrheit zu leben. Man akzeptiert sie. Man verdrängt sie. Oder man hält radikal an einer Lüge fest.

Reichtum ist sehr ungleich verteilt, denn Geld befindet sich am liebsten in Gesellschaft. Es geht dorthin, wo es sowieso schon im Überfluss vorhanden ist.

Gerne wird öffentlich über Vorurteile geklagt. Doch sie waren einst wichtig für das Überleben. Sie warnten vor drohenden Gefahren und führten zu sicheren Orten.

Weder sehr arme noch sehr reiche Menschen halten ihr Schicksal in der eigenen Hand. Wer wirklich frei sein will, muss sich irgendwo dazwischen ansiedeln.

Es ist nicht immer klug, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen. Vor allem wenn man keine Ahnung hat, was sich im anderen Raum befindet.

Um eine Sache wirklich beurteilen zu können, sollte man nicht nur unparteiisch sein, sondern auch eine Vielzahl einseitiger Sichtweisen einnehmen.

Es ist nicht anmaßend und aufrührerisch, seinen Verstand zu gebrauchen, auch wenn gewisse Leute einem das einreden wollen.

Große Dinge fallen immer auf. Kleine dagegen nur den Leuten, die achtsam genug sind, sie zu entdecken.

Es ist nicht weiter schlimm, von etwas keine Ahnung zu haben. Nur sollte man das nicht an die große Glocke hängen.

Zu viele Berater zeigen zu viele Wege auf. Wer den besten Weg wählen will, sollte nur auf Ratgeber hören, denen man vertrauen kann.

Keine Gesellschaft und kein Staat darf Menschen vorschreiben, wie diese als Privatperson zu leben haben.

Die Welt braucht nicht nur Superstars! Schon klar. Aber ich werde niemals freiwillig auf diese Rolle verzichten, solange es noch eine Chance gibt, sie zu bekommen.

Deinem Geist kann es nur gut gehen, wenn dein Körper sich wohl fühlt und gesund ist. Deshalb solltest du überlegen, was dieser Körper alles zu sich nimmt.