Zitate über das Leben

Aussagen und Sprüche voller Wahrheit und verblüffender Weisheit. Diese Zitate berühmter Dichter und Philosophen beschäftigen sich mit dem Sinn des Lebens.

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain

Das Glück deines Lebens hängt ab von der Beschaffenheit deiner Gedanken. Marc Aurel

Wenn du am Morgen erwachst, denke daran, was für ein Schatz es ist zu leben, zu atmen und sich freuen zu können. Marc Aurel

Nur wer die Kunst des Vergessens erlernte, hat Lebenskunst gelernt. Oskar Wilde

Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen. Samuel Butler

Man muss sein Leben aus dem Holze schnitzen, das man hat, und wenn es krumm und knorrig wäre. Theodor Storm

Das ist eine Hauptaufgabe des Lebens: Die physische Jugend, welche vorübergeht, durch eine geistige zu ersetzen. Rudolf Eucken

In der einen Hälfte des Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu erwerben. In der anderen Hälfte opfern wir Geld, um die Gesundheit wiederzuerlangen. Voltaire

Gibt es schließlich eine bessere Form mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor? Charles Dickens

Wer keine Freude an der Welt hat, an dem hat die Welt auch keine Freude. Berthold Auerbach

Nicht das Hinfallen ist schlimm, sondern es ist schlimm, wenn man dort liegenbleibt, wo man hingefallen ist. Sokrates

Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten. Wilhelm Busch

Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück, es kommt nicht darauf an, wie lange es dauert, sondern wie bunt es ist. Seneca

Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt, sondern derjenige, welcher sein Leben am meisten empfunden hat. Jean-Jacques Rousseau

Sobald du dir vertraust, sobald weißt du zu leben. Johann Wolfgang von Goethe

Das Menschenleben ist seltsam eingerichtet: Nach den Jahren der Last hat man die Last der Jahre. Johann Wolfgang von Goethe

Wo Leben ist, da darf auch Hoffnung sein. Henrik Ibsen

Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel. Friedrich Nietzsche

Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben. Christian Fürchtegott Gellert

Unser Leben ist arm und taugt nicht viel, wenn wir es bequem haben unter den Menschen. Christian Geyer

Jeder bedarf allezeit eines gewissen Quantums an Sorge oder Schmerz oder Not, wie das Schiff des Ballastes, um fest und gerade zu stehen. Arthur Schopenhauer

Wer das Leben liebt und den Tod nicht scheut, geht fröhlich durch die sinkende Zeit. Theodor Körner

Das Bewusstsein eines wohlverbrachten Lebens und die Erinnerung vieler guter Taten sind das größte Glück auf Erden! Marcus Tullius Cicero

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. Erasmus von Rotterdam

Das höchste Glück des Lebens besteht in der Überzeugung, geliebt zu sein. Victor Hugo