Hier warten jede Menge Sprüche über süße Babys. Kurze Reime, Albernheiten, Modeideen für die Allerkleinsten, halbwegs weise Einsichten - und natürlich viele schöne Worte rund um die Geburt.

Mein kleines Herzilein will einfach nur glücklich sein.

Mein Schatz lacht mich an mit roten Backen. Gerade hat es einen Schalk im Nacken.

Mein Kleines habe ich unglaublich gerne. Ich könnte ihm holen vom Himmel die Sterne. Die leg ich dann in sein Bettchen rein mit ein paar Strahlen Sonnenschein.

Wenn ein Baby dich hat ganz lieb, es dir unerwartet ein Bussi gibt.

Um mein Herz wird es auf einmal ganz warm. Mein süßer Schatz will in meinen Arm. Es streckt seine Arme aus und ich hebe es aus dem Krippchen raus.

Jemand, der nun ganz verschmitzt lacht, hat gesorgt, dass ich aufblieb, die ganze Nacht.

Wenn sich dein Kleines fühlt allein, lass es in dein Herz hinein. Nimm es bei der Hand und drück es an dich heran.

Mein kleines, schnuckliges Schätzchen, macht ganz schön viele Mätzchen.

Mein Kleines spielt Verstecken und kichert unter der Kuscheldecke.

Daheim in seiner Beletage verlangt mein Prinz nach Schokolade.

Meine kleine Prinzessin ist auf dem Wickeltisch die Chefin.

Selbst unsere Katze bringt sich in Sicherheit, wenn das Kleine ganz laut schreit.

Was liegt unter der Decke so lieb und klein? Das kann doch nur ein Baby sein. Obwohl es darunter ist flauschig und warm, möchte es lieber in meinen Arm.

Bald sing ich meinem Babylein von allen meinen Entlein. Doch gerade hört es mir nicht zu, will lieber schlafen in aller ruh.

Mein schönes, langes Haar ist durch mein Baby ständig in Gefahr.

Paar Tage jung, noch winzig klein, hat sich geschlichen in mein Herz hinein.

Lieber als all seine Spielsachen mag mein Nachwuchs Blödeln und Lachen.

Ich gehe an das Krippchen ran. Dort lachen mich zwei Äuglein an.

Wer ist noch ganz klein, wird aber bald ein Riese sein?

Noch bin ich ganz klein. Doch bald werd ich wie die Großen aus der Kita sein.

Statt mit Haarspray oder Pomade, stylt sich mein Kleiner lieber mit geschmolzener Schokolade.

Mein Kleines wird mal Dompteur. Es frühstückt täglich mit Tigern und Löwen.

Mein Baby pflegt schlechten Umgang. Es sind vor allem der Affe und die Ente.

Wenn mein Kleines lacht, hat sein Stofftier einen Witz gemacht.

Was heute noch ist ganz klein, stellt mir bald verschmitzt ein Bein.

Ich hätte nie gedacht, dass es so etwas gibt. Mein Baby hab ich unglaublich lieb.

Anstatt wie verrückt durch die Wohnung zu rennen, tun Babys noch lieber pennen.

Wenn mein Kleines guckt ganz stutzig, finde ich es richtig putzig.

Sobald mein Baby macht am Morgen den geringsten Fiep, will es jemanden bei sich haben, der es aufrichtig liebt.

Mein kleiner Racker ist in paar Jahren schon ein ganz großer Macker.

Was ist klein und guckt ganz lieb? Mein Baby, und es ist zuckersüß.

Ich bin noch winzig klein und mein Job ist: goldig sein.

Babys weinen, Babys lachen und werden euch viel Freude machen!

Neun Monate gewartet, danach unendlich gefreut und das Ganze niemals bereut.

Wenn das Baby damit fertig ist, an seinem Schnuller zu saugen, schaut es mich an mit großen Augen. Es kann das zwar nicht sagen, doch meist will es sein Fläschchen haben.

Sollte ohne Grund dein Baby lachen, sei gewiss, dass viele Engel darüber wachen.

Ich darf in die Hose machen und dabei noch lachen!

Babys sind leicht zu beeinflussen. Man braucht sie nur eine Weile anzulächeln, schon strahlen sie voller Freude zurück.

Von Babys kann man etwas Wundervolles lernen: innere Reinheit.

Mein Kleines möchte schlafen und sich schaukeln lassen wie ein Schiff im Hafen.

Wenn mein Kleines ganz verschmitzt lacht, hat es wieder irgendwas gemacht. Zum Glück kann ich die Gedanken lesen von diesem zuckersüßen Wesen.

Babys wachsen so schnell. Man kann sie fast schon dabei anfeuern.

Mein Baby habe ich sehr lieb, egal ob es Rapper wird oder ein Geek.

Irgendwann im Leben solltest du einem Baby das Fläschchen geben.

Hinfort ist jedes Weinen und jeder Kummer, wenn mein Baby verspürt den geringsten Hunger. Dann will es etwas Leckeres haben und sich an seinem Fläschchen laben.

Das ist wirklich sehenswert. Mein Nesthäkchen strahlt wie ein Honigkuchenpferd. Es ist ja noch so klein und soll einfach nur glücklich sein.

Mit seinem besten Freund, einem ulkigen Hund, treibt es mein Kleines ganz schön bunt.

Wenn du traurig bist spüre ich deinen ganzen Schmerz. Wenn du lachst, lacht auch mein ganzes Herz.

Mein Baby ist ein Dieb! Es hat mein Herz geklaut, und ich hab es trotzdem lieb.

Wenn mein Kleines schreit, wird es höchste Zeit, dass ich ihm das Fläschchen gebe und in meine Arme nehme.

Mein Baby ist ein Herzensdieb. Jeden Tag habe ich es noch mehr lieb. Wenn es von mir die Flasche kriegt, sing ich ihm ein kleines Lied.

Auf meinem Himmel steht ein neuer Stern, ein kleines Baby und ich hab es gern.

Auch wenn wir uns noch nicht richtig unterhalten, es ist einfach schön, dich im Arm zu halten.

Wenn mein Baby quiekt und lacht, hat der Teddybär einen Witz gemacht. Manchmal ist es auch die Giraffe oder der übergroße Affe.

Schön, dass Du bei uns gelandet bist! Unser Planet nennt sich Erde, ist gut vier Milliarden Jahre alt und hat einen Durchmesser von mehr als 12.000 km. Wir hoffen, dass es Dir hier gefällt.

Eins, zwei, drei ... jetzt gibt's 'nen Happen Haferbrei.

Mein süßes Baby habe ich wahnsinnig gern. Seitdem es da ist, gibt es in meinem Leben einen leuchtenden Stern.

Wir freuen uns wie verrückt, dass du nun Teil unseres Lebens bist.

Meinem neugeborenen Baby geb ich auf die Stirn einen Kuss, einfach weil ich das jetzt machen muss.

Was ist mehr wert als alles Geld? Ein Baby, das gerade kam zur Welt.

Seit der Geburt halte ich eine strenge Null-Zucker-Diät. Aber das macht nichts. Unser Baby ist so süß wie alle Eisdielen und Schokoladenfabriken dieser Welt.

Es gibt nichts Süßeres als den Anblick eines Neugeborenen.

Ich habe mir kein Mädchen und keinen Jungen gewünscht, keine Ärztin und keinen Fußballstar. Was ich mir gewünscht habe, ist das Baby, das gerade glücklich in meinen Armen liegt.

Gratuliere ich jetzt den Eltern zu diesem Kind oder dem Kind zu diesen Eltern?

Ein Kind großzuziehen bedeutet Einschränkungen, privat und beruflich. Aber Ihr werdet sehen, dass der Aufwand es wert ist. Bleibt ruhig und nervenstark.

Zum ersten Mal leg ich mein Babylein in sein kleines Krippchen rein.

Das süßeste Baby der Welt wurde geboren! Christkind und Osterhase haben davon auch schon Wind bekommen und bereiten gerade Extraportionen Schokolade vor.

Sind die Kinder erst mal da, ist nichts mehr, wie es vorher war. Kein Stein bleibt auf dem andern, wenn sie durch die Wohnung wandern.

Ein neues Kind sieht das Licht der Welt. Ich hoffe, dass sie ihm gefällt.

Ist das Kleine endlich geboren, sind alle Strapazen der vergangenen Monate vergessen. Was zählt, ist das Glück des Augenblicks.

Was sieht mich mit großen Augen an? Es ist das Neugeborene in meinem Arm.

Unterstützt von Eltern und Doktoren wurdest Du in diese Welt geboren.

Die Liebe, die Ihr Eurem Kind schenkt, ist mit nichts zu vergleichen! Jeder Verzicht, den das Elternsein mit sich bringt, ist das wert!

Ich trete an dein Krippchen ran und du schaust mich mit deinen Äuglein an.

Hältst Du im Arm Dein frisch geborenes Kind, würdest Du gerne wissen, was im Kopf dieses kleinen Menschen alles vorgeht.

Was hat ganz liebe Äuglein, Händchen und Füßchen? Euer neugeborenes Baby.

Die Gewissheit der Weitergabe ihres Potenzials ist der Eltern größte Erfüllung.

Wenn ein Baby das Licht der Welt erblickt, ist das wie der größte Feiertag.

Kleine Händchen, um Großes zu schaffen, kleine Füßchen, um neue Wege zu entdecken, kleines Herzchen, um viel Freude zu bereiten!

Wenn das Baby schreit, die Nächte kurz und die Tage lang werden, vergesst nicht, dass wir für Euch da sind.

Wenn Ihr denkt, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her! Bitte sagt uns, wenn Ihr Hilfe braucht!

Denkt noch nicht darüber nach, was aus dem kleinen Schnuckel einmal werden soll. Habt es einfach lieb! Und zwar so, wie es gerade ist.

Die Geburt eines Kindes entspringt der engen Verschmelzung zweier Menschen, die sich lieben.

Bei der Geburt entsteht ein Moment, der zugleich Schmerzen und Glückseligkeit bereitet. Wen wundert's, dass genau dann ein neues Leben auf dieser Erde beginnt.

Eine Geburt ist nicht leicht. Sie kostet viel Kraft und bereitet große Schmerzen. Respekt daher allen Müttern.

Wenn ein Baby zur Welt kommt, ist es noch rein und unschuldig. Vermutlich ist das Grund, warum es so bewundernswert ist.

Die Geburt eines Menschen ist mehr, als nur der Beginn des begrenzten Lebens auf Erden. Sie könnte der Start in ein unendliches Leben sein.

Siehst du ein Neugeborenes an, fällt dir auf, wie unwichtig doch Geld, Status oder das Ego sind, verglichen mit dem Wert des Lebens.

Von Natur aus werden Babys von jedem Menschen geliebt. Es liegt tief in uns drinnen, alles Kleine und Niedliche umsorgen und beschützen zu wollen.

Ein Baby hat mehr Macht als jeder Erwachsene. Es steht am Anfang seines Lebensweges und verfügt noch über alle Möglichkeiten der Welt.

Mit der Geburt eines Menschen entsteht ein Universum im Universum.

Der Glaube, dass der Mensch im Grunde gut ist, nur manchmal falsche Wege einschlägt, wird einem oft geraubt. Der Anblick eines Neugeborenen gibt ein Stück davon zurück.

Ein frisch geborenes Kind ist unschuldig und innerlich rein.

Wir wissen nicht mit Sicherheit, ob Babys schon mal gelebt haben oder woher sie kommen. Doch wir können ahnen, wo sie am liebsten sein wollen: bei ihren Eltern.

Das Besondere am Menschen ist, dass er als Neugeborenes noch nicht aus eigener Kraft überleben kann und neben angemessener Versorgung auch Liebe braucht.

Es heißt, ganz kleine Babys sollen in einem Meer des Glücks schwimmen. Vielleicht fühlen wir uns in ihrer Nähe deshalb so glücklich, weil sie ein Stück davon auf uns übertragen.

Wenn ein kleiner Mensch auf die Welt kommt, lässt sich nur schwer sagen, was alles vor ihm liegt. Nicht einmal ein Seher könnte das, denn die Zukunft ist ständig in Bewegung.

Das süßeste Baby ist nun auf der Welt. Und wir machen alles, damit es ihm hier gefällt.

Mein kleiner Schelm hat wieder etwas angestellt und wie immer getan, was ihm gefällt. Jetzt guckt er ganz verschmitzt mit seinem unschuldigen Blick.

Mein kleiner Fratz nimmt nicht die Taube auf dem Dach, sondern greift mit seiner Hand nach dem Spatz.

Der Storch hat dich zu uns gebracht. Das war mitten in der Nacht. Wir nahmen dich in die Arme und du hast glücklich gelacht.

Wenn das Kleine schreit, ist Rotalarm. Am besten nehm' ich es in den Arm. Vielleicht werd ich noch das Fläschchen geben und das Baby wieder in sein Bettchen legen.

Es ist noch keine Woche auf dieser Welt und muss doch schon eine der wichtigsten Lektionen lernen: Vertrauen.

Wer hat noch seine Augen zu und erobert jedes Herz im Nu?

Kaum ein paar Tage auf dieser Erde und schon stehlen wir gemeinsam Pferde.

Obwohl es dich noch nicht lange gibt, hab ich dich schon furchtbar lieb. Du bist so niedlich und so klein, siehst mich an mit deinen Äugelein.

Wenn das Kleine weinen muss, schaukle es und gib n' Kuss.

Was blickt da verschmitzt aus dem Körbchen heraus? Das ist doch meine süße Maus!