Hipster Sprüche

Von Normalbürgern werden sie ironisch betrachtet oder gar verspottet. Doch seien wir ehrlich, Hipster sind im Augenblick (Mitte der 10er Jahre) so etwas wie die Sahne der Schöpfung. Diese Sprüche setzen ihnen ein Denkmal, auch wenn nicht alles völlig ernst gemeint ist.

Neben vielen anderen Sachen will ich Hightech zu Mode machen. Egal ob Handy, App oder Uhr, das Design ist nun Teil ihrer Natur.

Trotz modischer Outfits zahlt mir die Agentur zu wenig Lohn. Wenn das so weitergeht, bin ich bald das Opfer der Gentrifikation.

Statt einer Limousine in der Garage hab ich lieber eine zweite Maisonette-Etage. All meine Orte lassen sich zu Fuß viel besser erreichen, und die Kosten fürs Auto kann ich dann streichen.

In Metropolen hab ich Vorfahrt, doch in der ländlichen Welt muss ich laufen, wenn ich nicht landen will auf einem Scheiterhaufen.

Seit den 10er Jahren können es Männer endlich wieder wagen, nicht nur beim Holzfällen einen Vollbart zu tragen.

Die urbane Hochkultur find ich besser als eine Kirchendiktatur. Und das Schreckgespenst einer schönen, neuen Welt, wäre mir sogar Wert eine Stange Geld.

Eben hab ich es bei Twitter vernommen. Weiße T-Shirts sind dank mir wieder in Mode gekommen. Ich würd fast aussehen wie James Dean in seinen besten Tagen, hätte er damals wie ich einen Vollbart getragen.

Anstatt zu den "Eliten" nach oben zu blicken, führe ich sie lieber hinters Licht, um sie danach vom Thron zu kicken. Doch für paar Millionen zieh ich mich wieder zurück und genieße dafür mein privates Glück.

Ich bin kreativ und eine Quelle der Innovation. Doch von der Gesellschaft werd ich dafür zu wenig belohnt. Die wird auch von Spießern regiert und direkt in die Steinzeit manövriert.

Überwachung, Schuldenkrise und Sozialabbau sind doch banal. Meinem Konto ist das völlig egal. Ich möcht mein Geld als Gründer verdienen und mich an Töpfen voll Risikokapital bedienen.

Statt Proleten-Diktatur oder internationalem Altruismus wähl ich lieber den ungezügelten Kapitalismus.

Das Geheimnis einer erfolgreichen Shoppingtour: Gehe nicht nach Rabatten und Marken nur. Willst du den optischen Himmel erklimmen, versuche auch farblich abzustimmen.