Zitate über Liebeskummer

Ohne Zweifel können romantische Gefühle und brennende Leidenschaft auch in Herzschmerz und Kummer enden. Diese Zitate bekannter Poeten und Denker richten ihren Blick auf die verletzenden Seiten des Liebeslebens.

Tränen sind der ew'gen Liebe Boten. Ernst Moritz Arndt

Wie viel Muscheln am Strand, so viel Schmerzen bietet die Liebe. Ovid

Geliebt zu werden, kann eine Strafe sein. Nicht wissen, ob man geliebt wird, ist Folter. Robert Lembke

Niemals sind wir ungeschützter gegen das Leiden, als wenn wir lieben. Sigmund Freud

Liebe kennt der allein, der ohne Hoffnung liebt. Friedrich Schiller

Wer Tränen ernten will, muss Liebe säen. Friedrich Schiller

Der Kummer, der nicht spricht, nagt leise an dem Herzen, bis es bricht. William Shakespeare

In unsrer Liebe sind wir beide eins, nur unsre Leben trennt ein bös‘ Geschick. William Shakespeare

Mich zu verlassen ist dein gutes Recht, warum ich liebe, weiß ich selbst nicht recht. William Shakespeare

Was unsere Seele am schnellsten und schlimmsten abnützt, das ist: Verzeihen, ohne zu vergessen. Arthur Schnitzler

Die Liebe beginnt damit, dass man sich selbst betrügt, und sie endet damit, dass man andere betrügt. Oscar Wilde

Die Ehe ist ein Versuch, zu zweit wenigstens halb so glücklich zu werden, wie man allein gewesen ist. Oscar Wilde

Lieben ist menschlich, nur müsst Ihr menschlich lieben! Johann Wolfgang von Goethe

Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß, was ich leide! Johann Wolfgang von Goethe

Schmerz ist der Vater und Liebe die Mutter der Weisheit. Ludwig Börne

Die Wunden der Liebe kann nur heilen, wer sie zugefügt hat. Publilius Syrius

Mancher Mensch hat ein großes Feuer in seiner Seele, und niemand kommt, um sich daran zu wärmen. Vincent van Gogh

Liebesfreuden dauern nur einen Augenblick, Liebeskummer das ganze Leben. Jean-Pierre Claris de Florian