Gemeine Freundschaftssprüche

Unter Kumpels - und sogar unter Mädels - geht es auch mal etwas ruppiger zu. Diese fiesen Freundschaftssprüche sind aber nicht ganz ernst gemeint.

Meine Freunde haben mir mein Leben versaut. Erst wurde mein Sparbuch geplündert, als Nächstes die Wohnung demoliert und danach die Verlobte geklaut.

Klar sind wir noch Kumpels. Auch wenn du für das andere Team bist. Nur haben wir es den Ultras hier im Fanblock gesteckt. Und die sehen das nicht so locker.

Mensch Kumpel! Du hast doch früher zu den Coolsten auf der ganzen Schule gezählt. Einige Leute haben sich nicht mal getraut, mit dir zu reden. Was ist passiert?

Die besten Freunde trifft man oft nur durch Zufall. Zum Beispiel beim Dartspiel oder der Entenjagd.

Deine Eltern haben dir früher Knochen um den Hals gebunden, damit wenigstens die Hunde mit dir spielen.

Ihr Sohn und ich sind keine Kameraden, sondern Geschäftspartner. Ich kriege die Hälfte seines Taschengeldes, dafür muss er nicht mehr seine Schulsachen aufessen.

Du bist nicht unser Freund, sondern unser Chauffeur. Glaubst du, es ist Zufall, dass du immer vor der Disco auf uns warten musst und beim Fahren diese Mütze trägst?

Hier auf der Schule bist du noch der Coolste. Doch wenn deine Noten weiter so mies sind, werden dich in paar Jahren die allergrößten Nerds für einen Loser halten.

Du dachtest, wir hätten dich zum Spieleabend eingeladen, weil wir dich mögen? Hier ist die der wahre Grund: beim Bluffen hat immer dein linkes Auge gezuckt.

Wer Freunde wie dich hat, braucht keine Feinde mehr!

Meine Freunde haben meinen Job, mein Haus und meine Ehe vernichtet. Nun lebe ich im Pappkarton. Und selbst dort haben sie mich für die ganze Welt abgelichtet.

Allen Freunden steht das Wasser bis zum Hals. Nur nicht dem Rainer. Der ist kleiner.

Die ganze Clique kriegt im Urlaub süße Mädels und coole Jungs ab. Nur nicht der hässliche Klaus. Der sieht zum Abgewöhnen aus.

Von meinen Kumpels kommen nur Beleidigungen und gemeine Sprüche. Ich glaube, unsere Freundschaft geht in die Brüche.

Alle Freunde dürfen aus dem Urlaub wieder nach Hause fliegen. Nur nicht der Sepp. Der hatte einen tickenden Wecker im Gepäck.

Gute Freunde neigen dazu, sich zu necken. Selbst wenn sie dadurch das Böse in sich wecken. Dann wird schnell mal die rote Linie überschritten und irgendein Pechvogel ins Unglück geritten.

Von wegen, gute Freunde kann niemand trennen. Eben hat die Bedienung dem Haufen erklärt, dass ich die Runde ausnahmsweise nicht zahle, und schon kennen die mich nicht mehr.

Dein Vater hat es immerhin nett gemeint, als er dir ein Steak umgebunden hat, damit wenigstens Hunde mit dir spielen. Meiner hat das mit Schakalen gemacht, weil er fand, dass Hunde zu gut für mich waren.